Offizielles Snap-Paket für Ruby verfügbar

Wir haben das offizielle Snap-Paket für die Programmiersprache Ruby freigegeben.

https://snapcraft.io/ruby

Snap ist ein von Canonical entwickeltes Paketierungssystem, das es erlaubt, ein Programm einschließlich seiner Abhängigkeiten für viele Linux-Distributionen zu verteilen. Damit wird das Problem behoben, dass ein Nutzer die aktuelle Ruby-Version nicht aus dem Standard-Repositorium seines Systems (wie rpm oder apt) installieren kann.

Mit Ubuntu 16.04 oder neuer kann man das Ruby-Snap-Paket mit dem folgenden Kommando installieren:

sudo snap install ruby --classic

(für andere Linux-Distributionen siehe https://docs.snapcraft.io/installing-snapd/6735)

Unser Snap-Paket enthält mehrere Ruby-Versionen gleichzeitig, wofür wir die „Channel“-Funktionalität von Snap verwenden. Wenn Sie keinen „Channel“ angeben, wird standardmäßig 2.5.3 installiert. Wenn Sie stattdessen Ruby 2.4 wollen, dann können Sie den 2.4er „Channel“ wie folgt anfordern:

sudo snap install ruby --classic --channel=2.4/stable

Sie können auch mehrere „Channels“ nutzen. Die folgenden Kommandos wechseln zu Ruby 2.3:

sudo snap switch ruby --channel=2.3/stable
sudo snap refresh

Unser Snap-Paket setzt die Umgebungsvariablen GEM_HOME und GEM_PATH auf $HOME/.gem. Wenn Sie von RubyGems installierte Kommandozeilenprogramme wie etwa rails und rspec ausführen wollen, müssen Sie deshalb die folgende Zeile zu Ihrer Shell-RC-Datei (etwa .bashrc) hinzufügen:

eval `ruby.env`

Weil $HOME/.gem von mehreren Versionen genutzt wird, müssen Sie bei einem Wechsel der Version die C-Extensions neu kompilieren, indem Sie das Kommando gem pristine --extensions ausführen.

Die erste Version des offiziellen Ruby-Snap-Pakets ist während der Snapcraft-Konferenz, die vom 6. bis 8. November am Unternehmenssitz von Canonical in London stattfand, veröffentlicht worden. Rückmeldungen werden unter https://github.com/ruby/snap.ruby entgegengenommen.

Viel Spaß!